Herzlich Willkommen beim


Verein der Münzen-, Ansichtskarten- und Briefmarkenfreunde
Donaueschingen-Blumberg e.V. gegr. 1921
 

       

         Aktuelles aus dem Bereich der Numismatik

Meldung vom 11.08.2020

News – MünzenWoche

Klaus-Peter Brozatus (1930-2020)

Do 29 Okt 2020 14:00:46 CET


11.08.2020   Neue Ausgabetermine für "An Land" und "Subpolare Zone" angekündigt

Die ausgesetzten Münzneuausgaben der verschiedenen Programme werden fortgesetzt In einer kurzen Ankündigung hat die Deutsche Bundesbank mitgeteilt, dass der Termin für die anstehenden Ausgaben "An Land" und "Subpolare Zone" auf den 10. September 2020 festgelegt

30.04.2020  Moneytrend ist Insolvent

Aprilausgabe  2020 das ist das letzte Heft.  Nach 50 Jahren  wird das Erscheinen eingestellt

Meldung vom 27.03.2020                                                                                                                                                    

Ausgabe der 20 € Gedenkmünze zur Fußball EM verschoben


Da die Fußball EM für das Jahr 2020 abgesagt wurde (Coronavirus) und auf das Jahr 2021 verschoben wurde, erscheint die Gedenkmünze zur Fußball EM erst im nächsten Jahr. Das gleiche gilt auch für die geplante Sonderbriefmarke der Deutschen Post.


Meldung vom 28.01.2020                                                                                                                                                         

Aus für Ein- und Zwei-Cent?    EU-Kommission will kleine Münzen abschaffen


Sie sind wenig wert und mühsam zu zählen: die Ein- und Zwei-Cent-Stücke. Jetzt überlegt die EU-Kommission, sich von dem kleinen Kupfergeld zu verabschieden.

Die EU-Kommission plant laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" die Abschaffung der Ein- und Zwei-Cent-Münzen. Zum Arbeitsprogramm der Kommission, das am Mittwoch vorgestellt wird, gehöre der "Vorschlag für einheitliche Rundungsregeln" mit dem Ziel, die kleinsten Münzen abzuschaffen, berichtete die Zeitung.

Verwiesen wird demnach auf einen Bericht der Kommission von 2018, wonach immer mehr Staaten mit der europäischen Gemeinschaftswährung dazu übergegangen sind, Beträge beim Einkaufen auf volle fünf Cent runden zu lassen.

Das spare die Herstellungskosten für die Ein- und Zwei-Cent-Münzen, die Mühe beim Zählen sowie den Transport, zitierte die Zeitung weiter aus dem Bericht. Jährliche Umfragen der Kommission hätten zudem gezeigt, "dass es heute in keinem Land mehr eine Mehrheit für die Beibehaltung dieser beiden Stückelungen gibt". Verwendete Quellen:

  • Nachrichtenagentur AFP


Meldung vom 29.11.2019                                                                                                                                                      

Übersicht Münzprogramm 2020

prägefrisch 4 / 2019

Klick und das Bild wird größer

Meldung vom 29.07.2019                                                                                                                         

0 - Euro Noten, hat das Sammeln Zukunft

Die 0 - Euro Noten kamen in der Anfangszeit aus Frankreich. Die Idee war, mit der Herausgaber dieser 0 - Euro Noten, baufällige und restaurationsbedürftige  Gebäude wieder herzurichten. Leider ist diese Idee im Kommerz großer Firmen (Fußballclubs, Automobilhersteller etc.) untergegangen. Die 0 - Euro Scheine werden das gleiche Schicksal wie die Telefonkarten ereilen.

0 Euro Schein


Bild: D.Friedt