NEU UND AKTUELL                                                                   


Seite ist in Bearbeitung. Noch ein bischen Geduld.


Meldung vom 04.05.2018                                                                                                                                                        


Hohe Auszeichnung für Dieter Friedt

Beim 61. Landesverbandstag 2018 des Landesverband Südwestdeutscher Briefmarkensammlervereine in Möglingen, wurde der langjährige Vorsitzende des Donaueschinger Briefmarkenvereins mit der Vermeil - Medaille des Landesverbandes ausgezeichnet. Das ist die zweithöchste Auszeichnung die der Verband vergeben kann.

Dieter Friedt ist seit 1994 im erweitertem Vorstand des Landesverbandes tätig. Seit zwei Jahren ist er für den mobilen Beratungsdienst zuständig. Anfang des Jahres wurde er auf der Generalversammlung der Briefmarkenfreunde Donaueschingen vom ersten Vorsitzenden Jens Buckenberger für 50 jährige Mitgliedschaft geehrt.

LV Südwest

v.l.n.r. Dieter Schaile, 1. Vorsitzender Landesverband Südwest, Dieter Friedt, Walter Bernatek, Schatzmeister BDPh, Jan Billion, Vize des BDPh.

Bild: D. Moratz


 



 

Meldung vom 09.03.2018                                                                                                                                                              

Das steht alles im MICHEL


Michel katalog


Meldung vom 08.03.2018                                                                                                                                                               

175 Jahre Schweizer Briefmarken:

Ausstellung in Bern vom 2. März bis 8. Juli 2018

 

Briefmarken sind nicht nur ein Spiegel der Kulturgeschichte, sondern auch eine Schweizer Erfolgsstory. Als zweites Land überhaupt führte die Schweiz Briefmarken ein. Heute gehören diese raren Stücke weltweit zu den begehrtesten Briefmarken.

 

Im Berner Museum für Kommunikation ist vom 2. März bis zum 8. Juli eine Show der Superlative zu sehen: Ausgestellt werden die bedeutendsten 50 Perlen aus den ersten Schweizer Briefmarkenjahren. Zusammen sind sie mehrere Millionen Schweizerfranken wert.

 

Sie sind zwar klein, aber die Herstellung von Briefmarken ist ein komplexer Prozess, in dem viel künstlerische Qualität steckt. Dank Originalentwürfen von Ferdinand Hodler und anderen Künstlern wird diese Arbeit in der Ausstellung sichtbar.

 

Hinter Briefmarkensammlungen steckt viel Leidenschaft. Sammlerinnen und Sammler investieren Unmengen von Zeit und beachtliche Summen Geld in ihre Sammlung. Verschiedene Videoportraits geben einen sehr persönlichen Einblick in ihre Welt.

 

Die Ausstellung ist im Schweizer Museum für Kommunikation, Helvetiastr. 16, 3000 Bern 6, zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr.

BDPh


Meldung vom 10.11.2017                                                                                                                                         


Heimatbeleg Donaueschingen

 

 

 

 

DRK Donaueschingen

Ein schöner Beleg für die Heimatsammlung. Späte Verwendung als "Gefangenen und Vermißtenpost".

Gefunden auf dem Tauschtag in Schwenningen, in einer 1 € Kiste.



Meldung vom 21.10.2017                                                                                                                                                           


Sondermarke 100 Jahre Donaueschinger Musiktage.


Wie auf der Pressekonferenz zu den Musiktagen in Donaueschingen zu erfahren war, plant man für das 100 jährige Jubiläum der Donaueschinger Musiktage im Jahre 2021 eine Sondermarke zu beantragen.

Musiktage Donaueschingen

Schon zum 75 jährigen 1996 Jubiläum wurde eine Sondermarke herausgebracht.

dfr


Meldung vom 15.10.2017                                                                                                                                                          


Willi Hönle verstorben


Im Alter von 74 Jahren verstarb unser Sammlerfreund Willi Hönle. Seine große Leidenschaft galt den Ansichtskarten von Donaueschingen. Ein schier unerschöpfliches Archiv von Bildern hat er im laufe der Jahre angesammelt. Bereitwillig und gerne zeigte er seine Schätze. Seine freundliche und humorvolle Art wird uns immer in Erinnerung bleiben.